Anlässlich des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) 2019 in Hamburg wird der Deutsche AIDS-Preis 2019 - dotiert mit 10.000 € - von der Deutschen AIDS-Gesellschaft ausgeschrieben.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum können Bewerbungen zu Themen des gesamten klinisch-wissenschaftlichen Spektrums von HIV und AIDS einreichen. Die Arbeit soll grundlegend neue Erkenntnisse hervorbringen und somit das Verständnis der Erkrankung oder ihrer Therapie verbessern.

Es können begutachtete Originalartikel aus wissenschaftlichen Zeitschriften eingereicht werden, die entweder seit dem DÖAK 2017 (Juni 2017) publiziert wurden oder zum Druck angenommen worden sind.

Die Bewertung erfolgt durch eine hochrangige, von der DAIG eingesetzte Jury.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit dem wissenschaftlichen Beitrag in fünffacher Ausfertigung ein. Die Unterlagen sollen darüber hinaus in einfacher Form den Lebenslauf und das Publikationsverzeichnis der Bewerberin/der Bewerber enthalten sowie eine Versicherung, dass alle Co-Autoren der eingereichten Arbeit mit der Bewerbung einverstanden sind.

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 05. April 2019. Die Verleihung des Preises findet in Hamburg im Rahmen des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses statt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per Post an:
Deutsche AIDS-Gesellschaft e.V.
Infektionsmedizinisches Centrum Hamburg – ICH
Grindelallee 35
20146 Hamburg

Hier finden Sie die Ausschreibung als PDF-Dokument:
Ausschreibung Deutscher AIDS-Preis 2019
PDF, 160 KB